Skip to content

blaeserklasse2014

Ganz besonderer Musikunterricht

Die Instrumente aus dem Klassenraum holen und aufbauen, im Musikraum die Notenpulte aufstellen, einspielen, stimmen, … Es ist schon ein ganz schöner Aufwand, den die Klasse 5b jeden Montag und Freitag bei ihren Proben betreibt. Ganz zu schweigen davon, dass die Schüler*innen ihre Instrumente auch mit zur Schule bringen und hinterher wieder nach Hause tragen müssen, denn das tägliche Üben gehört natürlich auch dazu. Doch eigentlich macht das niemandem etwas aus, denn es macht einfach tierisch Spaß, gemeinsam zu musizieren!

Jedem Anfang liegt ein Zauber inne…

Doch von Anfang an: Nur wenige Wochen nach Beginn des Schuljahres fand das sogenannte Instrumentenkarussell statt. Hier konnten die Schüler*innen der 5b alle Instrumente, die es in einer Bläserklasse gibt, einmal ausprobieren. Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Schlagzeug und E-Bass, da kann die Entscheidung schon schwer fallen. Doch neben den individuellen Wünschen spielen auch immer die Eindrücke der Instrumentallehrer eine Rolle, bei denen sie später einmal pro Woche Unterricht an ihrem Instrument haben. Dementsprechend war die Aufregung nach dem Instrumentenkarussell riesig: Welches Instrument werde ich wohl bekommen?

Zusammenwachsen zu einem Orchester

Das ist jetzt alles schon wieder Schnee von gestern. Die Schüler*innen spielen seit mittlerweile 10 Wochen ihr jeweiliges Instrument und sind damit quasi schon „zusammengewachsen”. Die Fortschritte sind beeindruckend: Alle können bereits viele verschiedene Töne auf ihrem Instrument spielen. Zudem beherrscht die Klasse schon mehrere kurze Stücke. Das ist auch gut so, denn bereits Anfang Dezember steht mit dem Adventskonzert der erste Auftritt der Klasse 5b an. Bei den Proben wird dementsprechend hochkonzentriert gearbeitet, denn schließlich soll der erste Auftritt zu einem Erfolg werden.

Neues entdecken

Doch das Proben und Einstudieren von Stücken ist nicht das einzige, was der Musikunterricht einer Bläserklasse bietet. Gleich in den ersten Wochen wurde deutlich, dass das aktive Musizieren auch immer wieder Anlässe bietet, um etwas über Musik und Musikinstrumente zu lernen. So fragte jüngst eine Schülerin, warum über den Noten in ihrem Notenheft „Holzbläser” steht, die Querflöte sei doch aus Metall. Ein anderer Schüler fragte sich, warum die Töne bei den Posaunen, Trompeten und Saxophonen jeweils unterschiedlich heißen. Auch solche Fragen werden also im Unterricht der Bläserklasse geklärt. Das wirklich tolle daran (und jede*r Lehrer*in wird an dieser Stelle zustimmen): Die Fragen kamen ausschließlich von den Schüler*innen!

Die Schüler*innen der Bläserklasse wissen bereits: Musizieren macht Spaß, es schweißt zusammen und hilft dabei, sich auf andere einzulassen und gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Daher werden sie auch weiterhin engagiert und motiviert arbeiten, um gemeinsam besser zu werden und als Klasse voranzukommen.

Die Bläserklasse 5b stellt sich vor 

 

Weitere Informationen über das Konzept der Bläserklasse

Informationen zum Bläserklassenstipendium an der KKS

Spendenaufruf für das Bläserklassenstipendium

Beiträge zum Thema Bläserklasse

Adventskonzert und Sternstunde

Auch in diesem Schuljahr fanden wieder unsere Schulkonzerte in der Adventszeit statt. Am 6. Dezember…

Mehr Lesen

Mama Mia! – Exkursion der Musikzweigklasse 9b nach Hamburg

Am Samstag, 17. Juni 2023 machte sich die Musikzweigklasse 9b zusammen mit ihrem Musiklehrer Herrn…

Mehr Lesen
An den Anfang scrollen