Volle (Wind)kraft voraus!

Ecuadorianische Schulpartner*innen zu Gast in der MINT-AG

Vor den Herbstferien hatte die Käthe Besuch aus Ecuador.  Im Zuge unserer Schulpartnerschaft, besuchten einige Schüler*innen und Lehrkräfte zum ersten Mal Deutschland und die Käthe. Am 6.Oktober waren die ecuadorianischen Schüler*innen und Lehrer*innen zu Besuch bei der MINT-AG.

Wind-Energie ist eins der Themen, mit dem sich die Schulpartnerschaft in diesem Jahr und sicherlich auch in der Zukunft beschäftigt: Für die Gemeinde Salinas wäre Wind-Energie optimal, um unter anderem die kleine Textilfabrik des Ortes mit eigenem Strom zu versorgen, welchen sie zurzeit teuer aus dem Netz bezieht.

Die MINT-AG unter Leitung von Herrn Peters hat für unsere Gäste deshalb einen Workshop zum Thema „Windkraft“ organisiert. Hier konnte die ecuadorianische Gruppe bei einigen Experimenten in der Käthe selbst Windräder bauen und über verschiedene Experimente den Einfluss der Windrichtung und Ausrichtung der Windräder, sowie den Einfluss verschiedener Rotor-Blätter untersuchen. Des weiteren hat die AG als kleine Erinnerungsstücke mit ihrem 3D-Drucker ein eigenes Rotor-Blatt für unsere Schulpartner*innen gedruckt und das Logo ihrer Schule, der UEMIS, per Laser-Engraving in Holz eingraviert und in diesem Zuge auch das Equipment der AG vorgeführt.

Abschließend war es für die ecuadorianische Gruppe eindrucksvoll erklärt zu bekommen, wie eine Wasserstoff-Brennstoffzelle funktioniert. Sie konnten auch verfolgen, wie man damit ein kleines Auto betreiben kann.

Interessant für alle Beteiligten war im Anschluss der Besuch bei JUWI, einem Unternehmen, welches in großem Stil Wind-/ und Solarparks baut. Dort erhielten wir eine professionelle Einführung in das Thema „Windkraft“ und unsere Gäste hatten die Chance, offenen Fragen von Expert*innen beantwortet zu bekommen.

Finn (Jg. 12) und Mael (Jg. 13)