Mathematik und Sport?

Willkommen bei der Mathe-Olympiade!

Was hat Mathematik mit Sport zu tun? Wenn man nicht gerade die Wurfkurve eines Balls berechnet, drängt sich ein Zusammenhang nicht direkt auf.

Dass Mathematik als Denksport zum einen sehr anstrengend sein und zum anderen viel Spaß machen kann, dieser Aussage würden die 29 Schülerinnen und Schüler, die an der diesjährigen Regionalrunde der Mathematik-Olympiade teilgenommen haben, sicher zustimmen. Maximal fünf Schulstunden hatten sie am 13. November Zeit, um vier anspruchsvolle Aufgaben zu bearbeiten. Vorher hatten sie bereits in der Hausaufgabenrunde einige Zeit lang zuhause geknobelt um sich mit ihren Lösungen für diesen Tag zu qualifizieren.

Nachdem es im letzten Jahr Matthis Döllmann geschafft hatte, sich für die Landesrunde in Göttingen zu qualifizieren, gelang dies in diesem Jahr leider keinem Teilnehmer.

Es wurden aber trotzdem tolle Ergebnisse erzielt, die dank der Unterstützung des Freundevereins auch in diesem Jahr mit einem kleinen Geschenk belohnt werden konnten.

Vielen Dank dafür an den Freundeverein für die Geschenke und an Frau Daum für die Organisation des Wettbewerbs an unserer Schule!

(WI)