Schwangere Auster und Quadriga

Berlinfahrt der Klasse 9b

Wir, die Klasse 9b, waren am 13. November 2018 zusammen mit Herrn Raab im Rahmen des Politikunterrichts auf Exkursion in Berlin. Im Unterricht hatten wir uns mit den Verfassungsorganen der Bundesrepublik Deutschland bereits auseinandergesetzt und wollten sie uns nun vor Ort anschauen.

Nach einer zweistündigen Zugfahrt sind wir in Berlin angekommen und haben uns dort zuerst das Bundeskanzleramt angesehen, da es direkt am Bahnhof liegt. Interessant ist, dass es mit seinen großen Glasfenstern direkt in Richtung Bundestag „schaut“. Das soll symbolisieren, dass der Bundestag die Bundesregierung durch die Glasfenster beobachtet und kontrolliert.

Nach einem Vorbeigehen am Reichstagsgebäude kamen wir am Brandenburger Tor an, dem Wahrzeichen Berlins. Dort sind wir durchgegangen und standen schließlich auf dem Pariser Platz. Von hier aus konnte man die krönende Skulptur der Quadriga angucken.

Unser nächstes Ziel war – nach einem Zwischenstopp bei der niedersächsischen Landesvertretung – der Bundesrat. Der Bundesrat ist ein wichtiges Verfassungsorgan der BRD, da er bei der Gesetzgebung mitwirkt und die Länderinteressen einbringt. Er hat seinen Sitz im ehemaligen preußischen Herrenhaus.

Auf unserem weiteren Weg haben wir am Potsdamer Platz Reste der früheren deutschen Mauer gesehen. Nach einer Mittagspause in den Potsdamer Arkaden sind wir über den Boulevard der Stars zum Sony Center gegangen. Dann sind wir durch den großen Tiergarten zu dem Schloss Bellevue gelangt. Dieses ist der Amtssitz des Bundespräsidenten. Oben auf dem Dach weht eine Flagge, welche eingeholt wird, wenn dieser sich im Ausland befindet.

Danach sind wir entlang der Spree, vorbei an der „Schwangeren Auster“ (dem Haus der Kulturen der Welt) zurück zum Bundestag gegangen. Nach einem Rundgang um das Gebäude, wo wir uns den Eingang der Politiker und die Bedeutung der ersten 10 Artikel des Grundgesetzes – geschrieben auf einer Glaswand – geklärt haben, sind wir schließlich zu unserem Höhepunkt des Tages gekommen. Wir hatten die Möglichkeit, in den Bundestag hineinzugehen und uns dort einen spannenden Vortrag über die Arbeitsweise des Parlaments anzuhören. Dabei saßen wir im Plenarsaal auf der Besuchertribüne. Anschließend sind wir mit dem Fahrstuhl auf das Dach des Gebäudes gefahren und hatten einen tollen Blick über ganz Berlin. Aufgrund mangelnder Zeit konnten wir leider die Kuppel nicht mehr besichtigen, doch für jeden war es trotzdem ein gelungener Ausflug, welcher hier sein Ende fand.

Alle fanden die Exkursion sehr informativ und sie hat uns die offenen Fragen aus dem Unterricht beantworten lassen. Leider hatten wir jedoch Pech mit dem Wetter, da es fast den ganzen Tag lang geregnet hat. Als Klasse möchten wir uns nochmal herzlich bei Herrn Raab bedanken, der uns diesen schönen Tag in Berlin ermöglicht hat.

Hanna und Caja (9b)