Europa und die großen Fragen

Die Autorinnen Laura Neunast und Alice Baude zu Gast

Am 26. September haben die Französisch Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau des 12. und 13. Jahrgangs, an einer Lesung teilgenommen.

Die Autorinnen Laura Neunast und Alice Baude stellten ihr gemeinsames Buch „Europe? Briefwechsel zwischen zwei Schriftstellerinnen über Europa“ vor. Laura kommt aus Deutschland, Alice aus Frankreich. Beide sprechen die Sprache der jeweils anderen aber nicht. Deshalb wurden die Briefe immer aus der Muttersprache professionell übersetzt. In ihren 12 Briefen tauschen sich die Beiden über Themen, die sie mit Europa verbinden, aus. Dazu gehören zum Beispiel die deutsch-französische Nachbarschaft, der Klimawandel und der Krieg in der Ukraine. Obwohl sie in verschiedenen Ländern mit verschiedenen Kulturen leben, vertreten sie ähnliche Meinungen und Grundideen und teilen über die gleichen Themen ihre Sorgen. Somit haben sie sich also über die „Großen Fragen“ kennengelernt. Sie selbst fanden dies sehr interessant, da sie den Smalltalk ausgelassen haben und sich direkt einander geöffnet haben.

Zwischen den vorgestellten Auszügen ihrer Briefe hatten wir immer die Möglichkeit Fragen zu stellen. Diese zogen sich über Auslandsaufenthalte in Irland bis hin zur bevorstehenden Fußball Weltmeisterschaft in Katar. Beeindruckend war, wie die beiden Autorinnen alle Fragen ehrlich und auf Augenhöhe beantwortet haben. Ein Mitschüler berichtet: „Es lohnt sich diese Veranstaltung an Schulen zu machen, weil sie zum Denken anregt“. Außerdem haben wir erfahren, dass der Austausch dabei geholfen hat mit den Problemen dieser Welt umzugehen.


Alles in allem fanden wir, dass der Vortrag frischen Wind in den Schulalltag gebracht und zum Umdenken motiviert. Für alle, die am Buch interessiert sind: Es ist nun möglich das Buch beim re:sonar Verlag zu bestellen.

Französisch e.A. Kurse Jahrgang 12 und 13