Musik und gute Laune

Sommerkonzerte 2019

Unter der Leitung von Herrn Krome eröffnete die Bläserklasse 5b die Sommerkonzerte mit Queens „We Will Rock You“. Der Filmmusik-Klassiker „My Heart Will Go On“ rundete den zweiten souveränen Auftritt unserer jüngsten Bläsergeneration ab.

IMG_5099

Wiederentdeckt: „Yesterday“ (1965) von den Beatles wird von Kindern wieder gern gesungen, weshalb ihn auch der Käthe Chor unter der Leitung von Julienne Eisenberg ins Programm nahm. Brandaktuell dagegen waren die Songs “Youth“ und „High Hopes“ von 2018. Ein Trip nach Ghana mit der Percussion-AG und dem Volkslied „Dzeebo“ beendete den tollen Auftritt der Fünft- und Sechstklässler.

IMG_5114

Diese Reise setzten die jüngsten Percussionisten mit dem so genannten Afoxé-Groove fort, während sich die Fortgeschrittenen der brasilianischen Adaption des Grooves annahmen, des Samba Reggae. Versiert folgten die zwanzig Musiker der Zeichengebung von Frau Riedner.

IMG_5119

Große stilistische Vielfalt von Heavy Metal bis Blues boten in diesem Jahr die Käthe Horns. Nach einer Latin-Nummer hatte ihr Leiter Jan Frühauf mit „Take on Me“ und „Flashdance“ noch zwei „Partykracher“ im Angebot, die viel Beifall fanden.

IMG_5130

In den Startlöchern für einen Berlin-Auftritt saß die KKS Big Band. Aus ihrem dortigen Programm spielte sie die moderne Jazz-Komposition „Fernweh“ von Rolf von Nordenskjöld. Matthias Brodowys berühmtes  „Stadt mit Keks“ in einer gefeierten Big-Band-Version beschloss den kurzweiligen Abend.

IMG_5146

Zum Fürchten: Dreißig mit Augenklappe ausgerüstete Piraten stimmten zu Beginn des zweiten Sommerkonzertes ihre Hymne an: Pirates Of The Caribbean. Kapitän Thomas Jongebloed stimmte seine 6b und das Publikum danach aber nicht mit Rum, sondern mit dem Song „Tequila“  auf das folgende Programm ein.

IMG_5164

Ed Sheeran war in diesem Konzert zweimal zu hören. Jan Philipp Kromes Käthe Singers machten mit „Photograph“ den Anfang, das ebenso wie „Amazing Grace“ eine sanfte Stimmung verbreitete und viele Zuhörer berührte.

IMG_5168

Nach der Pause gab es sinfonische Bläsermusik vom Feinsten. Die blitzsauber vorgetragene „A Huntingdon Celebration“ von Philip Sparke umrahmte die Käthe Concert Band von  Linda Wilkening mit Filmmusik zu „Herr der Ringe“ und einem Stevie-Wonder-Song.

IMG_5177

Die Käthe Wind Band begeisterte in diesem Jahr mit den Pop-Nummern „Feel it still“ und „Perfect“, bevor es dann mit „Highway to Hell“ noch etwas härter zur Sache ging. Herr Tessnow höchstselbst schlüpfte dabei in die Rolle von Angus Young und begleitete den Song auf der E-Gitarre. Abschließend riss die Wind Band dann zusammen mit den Käthe Singers und der Percussion AG die Leute von den Stühlen, indem sie den Toto-Evergreen „Africa“ gemeinsam auf die Bühne brachten. Leider verlässt Herr Tessnow die Schule, weswegen er ein Abschiedsgeschenk von den Schülern der Wind Band erhielt. Zudem gab es berechtigterweise viel Applaus.

IMG_5187