Kategorie: Projekte

Projekt Brot und Spiele

Veröffentlicht am

Nach einer allgemeinen Einführung zum griechischen Theater und dem römischen Amphitheater haben sich die Schüler/innen verschiedene Arbeitsgruppen ausgesucht, in denen sie dann arbeiteten. Film-Team: „Brot und Spiele -Früher vs. Heute“ Ein Vergleichsfilm des deutschen Schul-Film-Verbandes der KKS. In unserem Film geht es um den Vergleich von früher und heute. Wir haben bemerkt, dass sich nicht […]


Wir sind die Clowns!!!!!

Veröffentlicht am

Endlich! Nach acht Probeterminen, viel Training und einigen Verwirrungen war es soweit: Die Clowns der Käthe-Kollwitz-Schule und der Albrecht-Dürer-Schule präsentierten ihr Programm im großen Saal des Lister Turms. Da wurde erst einmal jeder Besucher abgestaubt und begrüßt. Ein fröhliches Moderatorenteam führte durch das bunte Programm. Ganz nach Clownmanier war man sich nicht immer einig, aber […]


„Das ist ja wie Wildnisdisco hier“

Veröffentlicht am

Im Rahmen des vom Institut für angewandte Kulturforschung e.V. durchgeführten Projekts ‚Zum Glück‘ verbrachten Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule Ende Oktober 2017 sieben Tage und Nächte in einem Camp der Wildnisschule Wildeshausen bei Delmenhorst. Das in Kooperation mit der dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB) geplante und von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung sowie Brot für die Welt – Evangelischer […]


The Nigerian Way to empower Women

Veröffentlicht am

BerMUN steht für Berlin Model United Nations. Das ist eine Simulation einer Konferenz der Vereinten Nationen mit Schülerinnen und Schülern aus aller Welt, die in englischer Sprache stattfindet. Das Thema der Konferenz lautete in diesem Jahr „Women’s Empowerment: A Key to Good Governance an d Socio-Economic Prosperity“. Trotz eingehender Recherchen blieb Nigeria für uns ein […]


Auf die Plätze…

Veröffentlicht am

Schülerinnen und Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule und der Albrecht-Dürer-Schule trafen sich heute zu einem ersten Kennenlernen. Dabei wurde sich beschnuppert und viel gelacht und es wurden sogar schon erste Kunststücke eingeübt. Es folgen noch 7 weitere Treffen und schon jetzt schielen alle auf die Aufführung im Lister Turm im Februar! Weiter so!