Geschichte

„Geschichte betrifft Dich!“

Geschichte begegnet dir überall: In Deiner Familie, Deiner Schule, Deiner Straße, Deinem Wohnort.

In Geschichte lernst Du schon ab der 5.Klasse…

  • viele spannende Dinge über die unterschiedlichen Epochen der Vergangenheit
  • erfährst etwas über alte Hochkulturen wie z.B. die alten Ägypter, Griechen und Römer
  • begegnest wichtigen Persönlichkeiten von den Pharaonen bis zu Julius Caesar
  • lernst die unterschiedlichen Quellenarten kennen (alte Bücher, Münzen, alte Spielsachen) und stellst sie den Schüler*innen Deiner Klasse vor
  • und entdeckst natürlich vieles mehr, z.B. dass Geschichte auch in der heutigen Zeit in deinem Leben zu finden ist

Die Fachschaft Geschichte freut sich auf Dich!

  • Was bietet Geschichte den Schüler*innen?
  • Geschichte an der Käthe
  • Über den Unterricht hinaus
  • Leistungsbewertung
  • Kerncurricula und Schulinterne Arbeitspläne

Geschichte? Ein unbekanntes Fach mit vielen Daten, Zahlen und Namen, die man auswendig lernen muss? Nein, Geschichte ist das, was über die Vergangenheit erzählt wird und was daran wichtig erscheint. Aber woher wissen wir eigentlich etwas über die Vergangenheit?  Wie können wir herausfinden und beurteilen, ob Texte und Bilder aus der Vergangenheit zuverlässige Informationen über die Zeit, in der sie entstanden sind, liefern? Und warum ist die Vergangenheit heute noch wichtig und was bedeutet sie für das gegenwärtige Leben?

Diese Fragen behandelt der Geschichtsunterricht. Du lernst, geschichtliche Zusammenhänge zu erkennen, Informationen kritisch und sorgfältig zu prüfen und bist somit in der Lage, ein sogenanntes reflektiertes Geschichtsbewusstsein zu entwickeln. Dies ist die zentrale Aufgabe des Faches Geschichte, d.h., dass durch die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ein Verständnis für Deine heutige Lebenswelt möglich wird. Es geht dabei aber nicht darum, aus der Vergangenheit direkte Verhaltensregeln für die Gegenwart und Zukunft abzuleiten, jedoch können durch die Beschäftigung mit Prozessen aus der Geschichte z.B. die Mechanismen zur Durchsetzung von Interessen und/oder die damit verbundenen Rechtfertigungen besser verstanden werden. Auf diese Weise leistet das Fach Geschichte einen entscheidenden Beitrag zur politischen Bildung.

Drei Kompetenzen im Fokus

  • Sachkompetenz, d.h. du eignest dir zielführend historisches Orientierungswissen über die unterschiedlichen Epochen an, das von der Vor- und Frühgeschichte (Jg. 5) bis in die Zeitgeschichte (Jg. 10) reicht.
  • Methodenkompetenz, d.h. du erwirbst die Fertigkeit, mit verschiedenen Quellen und Darstellungen der Vergangenheit angemessen umzugehen und lernst dabei z.B., einen Quellentext zu entschlüsseln, ein historisches Bild zu interpretieren oder eine Karikatur zu deuten
  • Urteilskompetenz, d.h. du lernst, den Stellenwert historischer Sachverhalte, Fragen und Probleme zu bestimmen und diese anhand von Kriterien und Kategorien zu deuten

Organisation des Faches

Bei uns hast du bereits ab Jahrgang 5 Geschichtsunterricht. In den Jahrgangsstufen 6, 8 und 9 findet der Unterricht dann epochal, also in einem der beiden Schulhalbjahre statt. In allen anderen Jahrgängen wird er  ganzjährig erteilt.

Geschichte auf Französisch

Im Rahmen des Abibac-Programms wird der Geschichtsunterricht für die beteiligten Schüler*innen in der Einführungs- und Qualifikationsphase in französischer Sprache erteilt.

Methoden

In der Sekundarstufe I wird vor allem die Arbeit mit Verfassertexten, Bildquellen und schriftlichen Quellen anhand möglichst authentischer Materialien geschult.

In der Einführungsphase (Jahrgang 11) bereiten Wir dich  zielgerichtet auf die Oberstufe vor, indem du z.B. lernst die Operatoren richtig zu benutzen. Dieses Methodentraining ist auch in den Jahrgangsstufen 12 und 13 ein wesentliches Element des Unterrichtes im Hinblick auf die Vorbereitung auf Klausuren bis zur Abiturprüfung.

Lehrwerke

In der kompletten Sekundarstufe I wird mit dem Lehrwerk Geschichte und Geschehen aus dem Klett-Verlag gearbeitet.  In der Einführungsphase (11. Klasse)  wird mit dem e-Book aus der Reihe Zeit für Geschichte (Westermann-Verlag) gearbeitet, und in der Qualifikationsphase erfolgt die Auswahl des jeweiligen Lehrwerkes in jedem Schuljahr von Seiten der unterrichtenden Lehrkräfte auf der Basis der landesweit gültigen Vorgaben des Zentralabiturs für die vier Kurshalbjahre.

Natürlich nutzen wir auch zielführend verschiedenste Apps auf deinem iPad!

Abwechslung im Unterricht

Trotz eines relativ hohen Grades an Abstraktion versuchen wir, das Fach Geschichte für die Schüler*innen durch methodische Vielfalt, z.B. Rollenspiele oder den zielgerichteten Einsatz verschiedenster Medien abwechslungsreich und lebendig werden zu lassen. Bei uns findet Geschichte zudem nicht nur im Klassenraum statt. Bei Workshops, z.B. in oder organisiert von Museen, kann in die Zeit eingetaucht und das im Unterricht erworbene Wissen gesichert und vertieft werden.

Exkursionen

Wir machen zudem z.B. im 10. Jahrgang Exkursionen zu wichtigen historischen Lernorten in der näheren Umgebung wie den Gedenkstätten Bergen-Belsen oder Ahlem. Geschichte kann dort praktisch erlebt und authentische Erfahrungen können vor Ort gesammelt werden. Eine intensive Auseinandersetzung mit historischen Ereignissen und nachhaltiges historisches Lernen finden auf diese Weise statt. Darüber hinaus organisieren wir Veranstaltungen mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, um die Vergangenheit lebendig werden zu lassen, besuchen mit unseren Lerngruppen Ausstellungen oder holen Wanderausstellungen zu uns in die Schule.

Zeitenwende 1945 – Aufbruch in ein neues Europa (3/21/2022) - Am 4. Februar 2022 hatte unsere Klasse in der KKS ein Mitglied des Volksbundes zu Gast. Herr Tözen stellte der Klasse kurz seinen Verein für Kriegsgräberfürsorge vor. Vor allem ist Herr Tözen an unsere Schule gekommen, um die Ausstellung zur Zeitenwende um 1945 zu eröffnen. Vor der Aula wurde eine aus sechs Stationen bestehende Ausstellung aufgestellt. Die nummerierten Stationen enthalten […]
Gegen das Vergessen (3/8/2022) - Am 22.02.2022 hatten wir 10. Klässler*innen die Möglichkeit mit einer Zeitzeugin und Überlebenden des Holocaust zu sprechen. Über ein Zoom-Meeting mit Eva Franz hatten wir die Möglichkeit, die vielen Ereignisse, die man sonst nur über Quellen im Geschichtsunterricht erfährt, von einer Frau erzählt zu bekommen, die als Kleinkind ungefähr ein Jahr im KZ in Auschwitz und dann in Ravensbrück und […]
Klickkontakt zu Ötzi (11/24/2021) - Wir unternahmen als Klasse 5d am 2. November 2021 im Geschichtsunterricht einen digitalen Ausflug in das Südtiroler Archäologiemuseum – nennen wir es kurz „Ötzi-Museum“ – nach Bozen. Ganz in der Nähe dieser italienischen Stadt befindet sich in der Grenzregion zu Österreich das Ötztal, nach dem die 1991 dort gefundene Gletschermumie Ötzi benannt wurde. Dieser im ewigen Eis der Tiroler Alpen […]
75 Jahre Kriegsende (5/9/2020) - Der 8. Mai 1945: Tag der Niederlage, aber auch der Befreiung vom Nationalsozialismus – der Tag, an dem der 2.Weltkrieg endete. Über 60 Millionen Menschen starben, mehr als sechs Millionen Juden wurden ermordet. Gefallen an der Front, ermordet in Konzentrationslagern, verbrannt in Bombennächten, gestorben an Hunger, Kälte und Gewalt auf der Flucht. Nach mehr als fünf Jahren war der 2.Weltkrieg […]
Antike Münzen und Schriften (2/22/2020) - Am 21. Februar 2020 besuchte das Kestner Museum uns, die Klasse 6c, mit einem Workshop zum antiken Rom. Nach einer interessanten PowerPoint-Präsentation über Bauwerke dieser Zeit haben wir in Gruppen die Themen Münzen, lateinische Inschrift, Kleidung und Gegenstände bearbeitet. Unsere Ergebnisse haben wir nach einer halben Stunde präsentiert und verglichen. Somit haben wir auch etwas von den anderen Gruppen gelernt. […]
Papyrus, Hieroglyphen und Pyramiden (11/20/2019) - Am 6. November kam das Kestner Museum zu der 5a in die KKS. Ein Ägyptologe hat uns die ägyptischen Schriftzeichen, die Hieroglyphen, erklärt. Es gab mehr als 15000. Anschließend haben wir ein Märchen aus dem alten Ägypten, das auf Papyrus gedruckt war, übersetzt. Es handelte von einem Mann, der als Schiffbrüchiger auf eine Insel gespült worden war. Herr Sammler hat […]
Die Demokratiekampagne (9/15/2019) - Am Montag den 2. September durften die SchülerInnen der Jahrgangsstufen 9, 11 und 12 an einem Live-Hörspiel der Autobiographie ,,Das andere Leben“ von Solly Ganor teilhaben. Sie ließen sich die Geschichte eines litauischen, jüdischen Jungen erzählen, der während des zweiten Weltkriegs mit seiner Familie ins Ghettos getrieben wurde und mit ansehen musste, wie Freunde und Verwandte ermordet wurden. In Konzentrationslagern […]
Niemals vergessen (2/10/2019) - Im Rahmen der Unterrichtsreihe zum Nationalsozialismus besuchten wir Schüler des 10. Jahrgangs die Gedenkstätte Bergen-Belsen. Vor Ort haben wir viele wichtige und prägende Erfahrungen gesammelt. Als erstes besichtigten wir die Rampe, von der aus die Häftlinge kilometerweit ins Konzentrationslager laufen mussten. Nachdem wir uns mithilfe eines Modells einen Überblick über die Ausmaße des Lagers verschafft hatten, sahen wir uns den […]
Die Urgeschichte wird erlebbar (2/10/2019) - Unsere Klasse 5c besuchte im ersten Schulhalbjahr die natur- und kulturhistorische Bildungsstätte „Naturfreundehaus Grafhorn“ mit ihrem Hauskomplex aus der Eisenzeit. Als wir angekommen sind, haben wir uns das Gelände des Freiluftmuseums angesehen. Danach stellten sich die Gruppenleiter vor, die uns vieles erzählten und erklärten. Dann gingen wir in ein nachgebautes Haus mit zwei Räumen. Hier war es kälter als draußen, […]
Zeit des Gedenkens (1/27/2019) - Anlässlich des 80. Jahrestages der Reichspogromnacht am 9. November 1938, bei der das NS-Regime alle jüdischen Gotteshäuser und Geschäfte verwüsten ließ, nahm die 10d an einer Gedenkveranstaltung teil. Vor dem Mahnmal für die niedergebrannte Synagoge in Hannover versammelten sich viele Leute jeden Alters. Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok, der Niedersächsische Kultusminister Hendrik Tonne sowie Prof. Dr. Samuel Salzborn der Technischen Universität […]