Inklusives Clownsprojekt

Kinder der Käthe-Kollwitz-Schule und Schüler und Schülerinnen der Albrecht-Dürer-Schule erlernen gemeinsam Aspekte des Clownspiels und erleben ein einmaliges Spektakel.

Zusammen mit einer ausgebildeten Clownin wird an acht Tagen ausprobiert und geübt. Was kommt dabei heraus?

Die Erkenntnis, dass Scheitern auch Spaß machen kann, und eine Aufführung, die zeigt, dass die Unterschiede gar nicht so groß, in jedem Fall aber überwindbar sind.

Die Schüler und Schülerinnen lernen mit Kopf, Herz und Hand. Das Clownsspiel ermöglicht vielfältige Lernprozesse, allein oder in der Gruppe.

Das Projekt stellt eine große Bereicherung und einen wichtigen Erfahrungsraum dar, da die Kinder hier Aufmerksamkeit, Anerkennung erfahren und Spaß und Abenteuer erleben.

Gerade der Clown zeigt uns allen, dass nicht alles perfekt sein muss!