Bienen-AG

In der Bienen-AG lernen die Schüler das Leben der Honigbiene umfassend kennen.

Seit 2017 betreuen die Schüler im Frühjahr regelmäßig einen Bienenschwarm an der Schule, wobei sie alle wichtigen Abläufe einer Jungvolkphase sehr unmittelbar erleben können.

Eindrücklich ist für die Schüler das Erlebnis, wenn sie dem Bienenschwarm zusehen können, wie dieser in das neue Zuhause, der Beute, einlaufen.

Während die Bienen ihre Beute in den folgenden Wochen nach und nach in Besitz nehmen, mit Waben ausbauen und die erste Brut pflegen, werden sie von den Schülern betreut: Die Schüler lernen dabei den direkten Umgang mit den Bienen, indem sie sie pflegen und füttern. Außerdem protokollieren sie wöchentlich wichtige Umweltfaktoren (Wetterlage, Blühpflanzen etc.) im Phänologischen Kalender und lernen diese Daten mit der Entwicklung des Bienenvolkes in Zusammenhang zu bringen.

5. Honigernte 2018Seit 2018 betreuen die Schüler nun auch ein eigenes erwachsenes Volk und haben im letzten Sommer auch schon den ersten Honig geerntet. Die Etiketten für die Honiggläser wurden im Kunstunterricht im Rahmen eines Wettbewerbs von Fünftklässlern gestaltet.

In der Projektwoche 2017 haben wir ein Wildbienenhotel gebaut, das im vergangenen Jahr schon gut von Wildbienen besucht wurde.

Auch eine Blumenwiese mit Bienenfutterpflanzen wurde von den Schülern für die Bienen angelegt, jedoch hat uns die Trockenheit im letzten Sommer dabei große Probleme bereitet!

6. GartenarbeitEin großer Erfolg für uns ist, dass wir in diesem Jahr eine der 100 High-Tech-Bienenstöcke erhalten werden, für den wir uns beim Forschungsprojekt we4bee an der Universität Würzburg erfolgreich beworben haben. Unser Bewerbungsvideo, das wir mit einer Drohne aufgenommen haben, findet ihr hier.

Aus dem neuen Bienenstock werden digital erfasste Messwerte direkt online gestellt. Dadurch haben dann alle Schüler der Schule jederzeit Zugriff auf die erfassten Daten und können damit Zusammenhänge zwischen Umweltfaktoren und der Entwicklung des Bienenvolkes erkennen.

Bei der Arbeit mit den Bienen begreifen die Schüler die komplexen Zusammenhänge zwischen Bienen, Umwelt und Menschen und erkennen von selbst die Notwendigkeit nachhaltig im Sinne unseres Ökosystems zu handeln.

Digitales Zuhause für Bienen (5/17/2020) - Nachdem die Schüler noch im Januar die digitale Beute im Bienengarten der Schule selbst aufgestellt hatten, begann erneut die Zeit des Wartens: Auf den Frühling, in dem die Bienenvölker sich vermehren. Am Samstag war es endlich soweit: Im Schulbiologiezentrum zog aus der großen Hexagonal-Schaubeute ein Schwarm aus, dem es darin zu eng geworden war. Königin […]
Biene müsste man sein! (5/4/2020) - Käthe-Bienen sitzen in der Frühlingssonne beisammen, genießen ein kühles Nass an der Tränke und finden sich zu tausenden summend in blühenden Apfelbäumen. In der Öffentlichkeit halten sie sich dabei an keinerlei Abstandsregeln und tragen auch keinen Mundschutz. Kommen die Ausflügler dann wieder heim, werden sie zur Begrüßung auch noch innig von den Daheimgebliebenen geküsst. Die […]
Big Brother bei den Bienen (2/1/2020) - Nach fast einem Jahr Wartezeit war es endlich so weit: Schüler der Bienen-AG konnten mit der kompetenten Unterstützung von Oberstufenschülern aus der 3D-AG den High-Tech-Bienenstock aufbauen. An einem Mittwoch Anfang Januar wurde zwei Stunden lang geschraubt, gehämmert und Kabelverbindungen gesteckt, bis die neue Behausung für einen Bienenüberwachungsstaat fertig war und auf der Bienenwiese aufgestellt werden […]