Peacebuilding in Berlin

Endlich wieder BERMUN!

Nach drei Jahren fand endlich Berlins große Simulation der Vereinten Nationen BERMUN (= Berlin Model United Nations) wieder in Präsenz statt. Seit nunmehr 28 Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler unserer Schule an der jährlichen BERMUN-Konferenz teil – und so ist auch in diesem Jahr wieder eine 7-köpfige Delegation der Käthe-Kollwitz-Schule für vier Tage nach Berlin gereist.

Bei der opening ceremony in der Friedrich-Ebert-Stiftung hielt ambassador Linus eine souveräne Begrüßungsrede unseres Landes Pakistan. Eine Rede hielt vorher auch die – echte – amerikanische Botschafterin Amy Gutmann.

In den folgenden Tagen debattierten unsere Abgesandten gemeinsam mit ca. 700 Delegierten aus aller Welt in den verschiedenen committees der General Assembly der Vereinten Nationen. Unter dem gemeinsamen Thema „Peacebuilding“ diskutierten sie zum Beispiel über die Frage der Rüstung oder Abrüstung zur Förderung von Frieden oder die Verhinderung von Extremismus – immer aus der Sicht von Pakistan bzw. Panama und Südsudan, zwei weitere Länder, die wir in diesem Jahr repräsentierten.

In vielen committees teilten auch eingeladene Gastredner ihr Wissen und ihre Einschätzungen zu den verhandelten Themen. Der promineste Gast war Jürgen Trittin, ehemals Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Grünen und seit längerer Zeit Mitglied im Auswärtigen Ausschuss.

Am Rande der Konferenz blieb auch noch Zeit, das „Haus der Wannsee-Konferenz“ zu besuchen und auch in die Innenstadt zum Brandenburger Tor, zum Kulturhaus Dussmann und zum Döneressen vorzudringen.

Ganz herzlichen Dank an den Freundeverein, der uns mit einem gemütlichen Abendessen unterstützt hat!

Als nächstes beginnt die Vorbereitung auf die OLMUN-Konferenz in Oldenburg im Juni 2023. Wenn Du Interesse an den Model United Nations hast, melde dich gerne bei Ulrike Angersbach!

(AN)