Ausgezeichnet!

Amnesty International würdigt unser Engagement für die Menschenrechte

 

Jährlich findet zum Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember, der Amnesty International Briefmarathon statt, an dem auch unsere Schulgemeinschaft mittlerweile traditionell teilnimmt. Die Fachgruppe Werte und Normen koordiniert dieses Projekt mit ganz besonderer Unterstützung der Fachgruppen Religion und Philosophie, aber auch auf das Engagement der ganzen Schulgemeinschaft ist Verlass.

Mit dem Briefmarathon 2021 setzten wir uns wieder für Menschen auf aller Welt ein, welche Opfer von Menschenrechtsverletzungen geworden sind, wie zum Beispiel der Menschenrechtsverteidiger Bernardo Caal Xol aus Guatemala. Dieser ist nach vier Jahren unrechtmäßiger Haft unter anderem aufgrund des Drucks durch die Aktion des Briefmarathons endlich wieder frei.

Wir sind von Amnesty International schließlich für das Engagement beim Briefmarathon mit einer Urkunde ausgezeichnet worden, worauf wir als Schulgemeinschaft wirklich stolz sein können. Ein einzelner Brief mag zwar auf den ersten Blick wenig bewirken, allerdings wird er zusammen mit vielen anderen ein kraftvolles Instrument, um gegen Menschenrechtsverletzungen vorzugehen.

Lasst uns unsere Stimme stets gegen Ungerechtigkeit und Gewalt erheben. Make a difference!

(Waw)