Grammatik in “cool”

Erstellen von Erklärvideos zu Grammatik und Rechtschreibung

Gemeinsam mit Student*innen der Leibniz Universität Hannover haben die Schüler*innen des 6. Jahrgangs am 17. und 21. Januar einen kleinen Projekttag im Fach Deutsch erlebt. Organisiert wurde das gemeinsam von Frau Professor Becker von der Leibniz Universität und von dem Deutschlehrer Herrn Wawrzyniak. Jeweils drei bis vier Studierenden kamen zur ersten Stunde und gestalteten mit den Klassen einen coolen, gemeinsamen Tag zum Thema Rechtschreibung und Grammatik. Moment mal… ein ganzer Schultag nur zum Thema Rechtschreibung und Grammatik?! Wie soll das ein cooler Tag sein?

An diesem Tag waren Arbeitshefte und Bücher mal tabu. Stattdessen waren die Klassen super motiviert, und das ohne Bestechung oder Hexerei. An diesem Tag wurden alle zu YouTubern, zumindest fast. Denn wir alle haben Erklärvideos zu einem Rechtschreibproblem erstellen müssen. Was da alles so hinter steckt: “Was macht ein gutes Erklärvideo aus? Worauf muss man bei dem Einsprechen achten? Wie sollte man es gestalten? Wie kann Rechtschreibung überhaupt interessant erklärt werden?”

Nachdem wir anfangs klärten, was ein gutes Erklärvideo ausmacht, mussten die Videos natürlich geplant werden. In kleinen Gruppen hatte jede Person eine Aufgabe: iPad-Kamera, Sprecher*in, Organisation der Bildgestaltung. Und das alles möglichst ohne Schnitt! Sehr konzentriert und gestalteten die Gruppen also ihre Videos, denn sie mussten unbedingt gelingen! Jede*r wollte natürlich stolz sein, und das durften wir auch am Ende des Tages!

 

Viele gelungene Videos sind dabei entstanden, die uns Rechtschreibung näher erklärt haben. Am Ende gab es sogar Süßigkeiten von den Student*innen. Das hat wirklich Spaß gemacht. “Viel besser als Unterricht!”, ertönte es teilweise in den Klassen. Ein Projekttag, in dem es um Grammatik und Rechtschreibung geht, kann also tatsächlich ganz cool sein.

(Waw)