Big Brother bei den Bienen

Neuer High-Tech-Bienenstock an der KKS

Nach fast einem Jahr Wartezeit war es endlich so weit: Schüler der Bienen-AG konnten mit der kompetenten Unterstützung von Oberstufenschülern aus der 3D-AG den High-Tech-Bienenstock aufbauen. An einem Mittwoch Anfang Januar wurde zwei Stunden lang geschraubt, gehämmert und Kabelverbindungen gesteckt, bis die neue Behausung für einen Bienenüberwachungsstaat fertig war und auf der Bienenwiese aufgestellt werden konnte.

Ab sofort werden dort schon mal jede Menge Wetterdaten (u.a. Luftdruck, Temperatur, Niederschlag, Helligkeit) erhoben. Bis die ersten Bienen einziehen und von zwei Kameras bei der Verrichtung ihrer täglichen Arbeit gefilmt werden, müssen wir noch auf den Frühling warten.

Auf diese Weise können wir den Lebenszyklus eines Bienenvolkes digital verfolgen und beispielsweise Zusammenhänge zwischen der Temperatur und der Flugtätigkeit der Bienen entdecken.

Den Bienenstock haben wir im Rahmen des „Citizen Science“-Forschungsprojekts we4bee erhalten, das vom Bienenforscher Prof. Tautz von der Uni-Würzburg geleiten wird.  Die erhobenen Daten werden online an die Uni Würzburg übermittelt und uns hier zusammen mit den Daten von 100 weiteren digitalen Beuten in Deutschland zur Verfügung gestellt.

Es gibt auch eine App, die man sich auf sein i-Pad laden kann, damit man immer einen direkten Zugriff auf die Daten unseres Bienenvolkes hat. Die App findet ihr entweder im App-Store unter we4bee oder unter diesem Link: https://we4bee.org/info/daten/

(DA)