Adventskonzert und Sternstunde

Am Nikolaustag läutete die Fachgruppe Musik die Adventszeit ein

Die jüngsten Musikanten unserer Schule aus der Bläserklasse 5b zeigten, was sie in den vergangenen drei Monaten auf ihrem Instrument gelernt hatten. Das war viel, denn mit zwölf! Liedern boten sie ein ganzes Weihnachtspotpourri.

Die 6b hatte nicht nur Weihnachtsmusik im Gepäck, sondern auch den Evergreen „Yellow Submarine“ und den Klassik-Ohrwurm „Farandole“.

In kleiner Besetzung aber mit großem Klang überzeugten die Fünft- und Sechstklässler des Käthe Chors, besonders mit ihrem Lieblingssong, der Umwelt-Ballade „For The Children“.

Nach der Pause sorgten die Käthe Horns mit aktuellen Songs („Shallow“) und Klassikern („The Muppet Show Theme“) für Stimmung.

Die KKS Big Band gewann jüngst den Wettbewerb „Jugend Jazzt“ in Niedersachsen und wurde zum Bundeswettbewerb weitergeleitet. Sie beschloss das Adventskonzert mit Werken aus ihrem Wettbewerbs-Programm.

Seit vielen Jahren stellt die Sternstunde in der Gethsemanekirche mit ihrer besonderen Atmosphäre ein Pendant zum Adventskonzert in der Schule dar. Das gemeinsame Singen und kleine Wortbeiträge reichern die Vorträge der Ensembles an.

Eingerahmt in zwei weihnachtliche Beiträge fantasierte die Käthe Wind Band in großer dynamischer Bandbreite über traditionelle Adventslieder.

Seit vielen Jahren gehören die herzerwärmenden Arrangements des englischen Komponisten John Rutter zum Repertoire der Käthe Singers. Mit seinem schlichtschönen „God Be In My Head“ und dem Gospel „Go, Tell It On The Mountain“ präsentierten die Käthe Singers ein wunderbares klangliches Gegenstück zu den beiden Bläserensembles.

Mit sinfonischer Musik aus dem Film „Frozen“ und einer musikalischen Zugreise durch den amerikanischen Bundesstaat Oregon beendete die Käthe Concert Band die beiden Adventskonzerte, an denen insgesamt 207 Schülerinnen und Schüler teilgenommen hatten.

(FA)