Einem Weltstar ganz nah

Ein Tag mit Snarky Puppy

Während sich die meisten Schülerinnen und Schüler und Lehrende noch im Bett befanden, hat für die Mitglieder der Bigband am Reformationstag ein toller und ereignisreicher Tag begonnen. Um 08.45 Uhr fing der Feiertag für die Bandmitglieder in der Schule an: Zunächst probten die Sections mit den herausragenden Musikern. Unter der Anleitung von Gary Winters, Thomas Zander, Hans Wendt und Raphael Jaspert arbeiteten die Schülerinnen und Schüler konzentriert.

Um 12.30 Uhr war es dann so weit: Michael League, Kopf der Band Snarky Puppy, traf in der Schule ein und probte zunächst eine Dreiviertelstunde mit unseren Freunden von der Bigband Berenbostel, dann 45 Minuten mit der KKS Big Band. Und das war beeindruckend: Gut gelaunt und engagiert konnte Michael beiden Bands helfen, die ausgewählten Stücke klangen hinterher deutlich besser.

Als Michael League mit seinem Tross wieder abgezogen war, arbeiteten beide Bands noch weiter im Tutti, um die Anregungen und Impulse der Profis zu festigen. Um kurz nach 16.00 Uhr brachen die Beteiligten dann zum Capitol auf, um dem Soundcheck von Snarky Puppy beizuwohnen.

Um 20.00 Uhr folgte das Konzert. Erst kurz vor Mitternacht endete ein voller, aber großartiger und unvergesslicher Tag für die KKS Big Band.

Vielen Dank an den Landesmusikrat und speziell Stine Nehrmann, denen wir diese tolle Begegnung zu verdanken haben!

Kommenden Montag wartet das nächste Highlight: Mister Drew Zaremba, Saxophonist und Bandleader, wird mit der KKS Big Band arbeiten. Dann folgen die Wettbewerbe in Verden und Wolfenbüttel, unser Konzert in der Marlene, KKS Big Band trifft mit einer Band aus Russland… Es bleibt toll.