Konzept der Bläserklasse

Was ist eine Bläserklasse und welches Ziel verfolgt sie?

bk-floAb dem Schuljahr 2005/2006 wurde für die fünften Klassen eine Bläserklasse, ein schulisches Orchesterspiel im Klassenverband, eingeführt. Das bedeutet, dass die Kinder einer ganzen Schulklasse zwei Jahre lang qualifizierten Instrumentalunterricht in homogenen Kleingruppen erhalten und von Anfang an als Ensemble im Musikunterricht zusammen musizieren. Durch das frühe Ensemblespiel ernten die Kinder von Anfang an Erfolgserlebnisse und sind deswegen besonders motiviert. Außerdem kann so motorisches, erfahrungs-gebundenes und soziales Lernen miteinander kombiniert werden. Zur Teilnahme an einer Bläserklasse sind keine musikalischen Vorkenntnisse notwendig. Blasinstrumente eignen sich für ein solches Projekt deswegen sehr gut, da sie nicht nur besonders körperlich erfahren werden, sondern gerade am Anfang schnelle Fortschritte erlauben, wodurch das frühe Ensemblespiel erst ermöglicht wird. Darüber hinaus sind die Kinder damit stilistisch nicht festgelegt und können anschließend selbst entscheiden, in welcher Musikrichtung sie ihren Schwerpunkt legen können.

 

Welche „Regeln“ gelten in einer Bläserklasse?

bk-posAlle Schüler/innen, die an einer Bläserklasse interessiert sind, verpflichten sich für zwei Jahre, d. h. für die Klassen 5 und 6, an diesem Projekt teilzunehmen. Nach einer ausführlichen Vorstellung und Probephase der Instrumente wählen die Schüler/innen je nach Eignung und nach eingehender Beratung entweder ein Holz- oder ein Blechblasinstrument. In einer Bläserklasse können folgende Instrumente gelernt werden: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, E-Bass und Schlagzeug. Das jeweilige Instrument wird für die Dauer von zwei Jahren an die Schüler/innen verliehen. Das Besondere der Bläserklasse der Käthe-Kollwitz-Schule ist, dass der Instrumentalunterricht ausschließlich von qualifizierten Instrumentalpädagogen durchgeführt wird, die für das jeweilige Instrument ausgebildet sind. Das ist bei den meisten anderen Schulen anders, erkundigen Sie sich danach. Nach zwei Jahren, d.h. ab Klasse 7, besteht die Möglichkeit in einer der weiterführenden Arbeitsgemeinschaften (Käthe Horns, Käthe Wind Band, Käthe Concert Band und KKS Big Band) zu musizieren.

 

Was kostet die Teilnahme an einer Bläserklasse?

bk-troAufgrund der geringen monatlichen Belastung können auch Kinder ein Instrument lernen, denen das sonst nicht möglich wäre. Aber auch für gut gestellte Familien hat eine Bläser-Klasse den Vorteil, dass die Kinder sich erst einmal zwei Jahre prüfen können, ob ihnen das Instrument zusagt, bevor ein teures eigenes Instrument angeschafft werden muss. Für die Teilnahme an der Bläser-Klasse entstehen den Eltern Kosten in Höhe von monatlich ca. 40 €. Für diesen Betrag erhält das Kind neben dem Orchesterspiel im Klassenverband für zwei Jahre ein qualitativ hochwertiges Instrument, inclusive Instrumentenversicherung, und wöchentlichen Instrumentalunterricht (45 Minuten in homogenen Kleingruppen). Der Freundeverein der Käthe-Kollwitz-Schule übernimmt die Betreuung der Finanzen, d. h. die monatlichen Beiträge werden von den Eltern der Bläser-Klassen-Schüler/innen auf ein extra dafür eingerichtetes Bläser-Klassen-Konto überwiesen. Von diesen Geldern werden der Instrumentalunterricht und zu ersetzende Instrumente bezahlt. Zu einer Mitgliedschaft beim Freundeverein verpflichten sich die Eltern ebenfalls. Der Jahresbeitrag des Freundevereins beträgt 15 Euro.

Seit dem Schuljahr 2016/2017 erwächst aus der Bläserklasse ab dem 7. Jahrgang die Musikzweigklasse der Schule. Weitere Informationen zum Musikzweig gibt es hier.

Zuletzt bearbeitet am