Beratungslehrer

Beratung an der Käthe-Kollwitz-Schule
Fa
Individuelle und persönliche Beratung kann zu jedem Zeitpunkt der Schullaufbahn notwendig werden. Dafür ist ein Beratungslehrer an unserer Schule tätig: Herr Fauteck.
Er ist durch eine zweijährige psychologische Ausbildung und sonstige Fortbildungen qualifiziert und arbeitet mit den Schulpsychologen in der Landesschulbehörde zusammen.

 

Wer und warum wird beraten?

Schülerinnen und Schüler und deren Eltern können sich bei Schwierigkeiten aller Art an den Beratungslehrer wenden, zum Beispiel …

  • bei allgemeinem Schulversagen
  • wenn Leistungen abfallen, wenn Leistungsschwächen vorliegen
  • wenn Beziehungsprobleme auftreten, z.B. zwischen Eltern und Schülern
  • wenn Verhaltensauffälligkeiten beobachtet werden, wie z.B. aggressives Verhalten oder Außenseiterverhalten
  • wenn sich Konflikte zwischen Schülern und Schülern bzw. zwischen Schülern und Lehrern bemerkbar machen
  • wenn Betäubungsmittelprobleme auftreten, z.B. Alkoholprobleme.

 

Wie wird beraten?

Beratung heißt nicht, dass gute Ratschläge erteilt werden. Es wird vielmehr mit der Schülerin, dem Schüler, den Eltern nach einem Weg gesucht, das Problem schrittweise zu lösen. Alle Gespräche werden vertraulich behandelt. Der Beratungslehrer hat Schweigepflicht.

 

Wie bekomme ich Kontakt?

Du kannst Herrn Fauteck …

  • ansprechen,
  • einen Zettel in sein Fach im Lehrerzimmer legen lassen,
  • telefonisch über das Sekretariat erreichen,
  • eine Mail schreiben: cfauteck@kks-hannover.de