Käthe goes Walhalla

Siebter Werkstattbesuch am 1. März 2019

Unser 7. Werkstattbesuch bei Uwe Spiekermann fand am 01. März 2019 statt, einem Tag, an dem wir eigentlich Ferien hatten.

In den Wochen, die seit dem ersten Schlag am Marmor vergangen sind, wurden gewaltige Fortschritte gemacht. Aus dem viereckigen Block ist bereits ein Kopf geworden. Erkennbar sind hier auch schon einige herausgearbeitete Details wie zum Beispiel die Kragenform des Kittels der Künstlerin.

Damit die Übertragung der Maße des Gipsmodells auf den Marmor einwandfrei gelingt, verwendet Herr Spieckermann ein ganz bestimmtes Werkzeug, den Punktierzirkel, womit er die vom Gipsmodell abgenommenen Maße 1:1 auf  den Stein übertragen kann: Punkt für Punkt, bis der ganze Marmorkopf mit einem feinen Netz aus schwarzen Punkten überzogen ist. Erst danach beginnt die Feinarbeit.

Inzwischen wird auch schon der Festtag geplant, an dem die Büste offiziell in die Walhalla kommen soll. Der Termin liegt Ende Mai. Das Dokumentationsteam wird den Vorgang dann vor Ort verfolgen und dem Künstler sowie auch der  Büste nicht von der Seite weichen.

Nina (11a)