Auf dem Weg nach China

KKS Big Band spielt vor 150 chinesischen Gästen in der Aula der KKS

Vom 7. bis zum 21. April wird die KKS Big Band zum dritten Mal nach China reisen. Diesmal u.a auf Einladung der alten Kaiserstadt Xi’an und der Universität von Peking. Unterstützt wird die Reise u.a. vom Goethe-Institut, der Matthias-Tantau-Stiftung und dem Freundeverein der KKS. Derzeit wird intensiv am Konzertprogramm gearbeitet, da passte es gut, dass 150 chinesische Jugendliche von drei unterschiedlichen chinesischen Schulen gerade in Hannover weilen und nach einem kulturellen Erlebnis suchten.  In einem einstündigen Konzert präsentierte die KKS Big Band ungefähr die Hälfte des Tourneeprogrammes ausgereift. Die jungen Chinesen waren begeistert, hinterließen schöne Geschenke für den Schulleiter und ließen sich im Anschluss interessiert die Räumlichkeiten der Käthe zeigen.

China, wir kommen, wir freuen uns auf tolle Konzerte, die chinesische Mauer, die verbotene Stadt, die Terrakotta-Armee, die Stadtmauer von Xi’an, den Nationalpark Zhangjiajie (in dem Avatar gedreht worden ist) und vieles mehr und v.a. die gemeinsame Zeit.