Olympiade für Mathe-Asse

Schulrunde der Mathematik-Olympiade

Auch in diesem Jahr haben wieder viele Schülerinnen und Schüler an der Mathematik-Olympiade teilgenommen, die Frau Daum zum wiederholten Mal organisiert hat.

Die Olympiade ist in mehrere Runden aufgeteilt. Zunächst bearbeiten die Schülerinnen und Schüler über mehrere Wochen selbstständig ein Aufgabenblatt mit anspruchsvollen Aufgaben, mit denen sie sich dann für die Schulrunde qualifizieren können. Diese ähnelt einer Klassenarbeit, die, abhängig vom Jahrgang, entweder drei oder vier Zeitstunden dauert. Bei herausragenden Ergebnissen kann man sich für die Landesrunde in Göttingen qualifizieren und dort als Landesbester die letzte Stufe, die Bundesrunde, erreichen. An dieser Stelle herzlichen Dank an Frau Daum für die tolle Organisation!

Bild Mathematik-OlympiadeVon den Schülerinnen und Schülern, die äußerst motiviert unter anderem ihre Herbstferien genutzt hatten, um die so genannte Hausaufgabenrunde zu bearbeiten, qualifizierten sich 31 für die Schulrunde, die am 15.November stattfand. Auch in dieser Runde erreichten die Teilnehmer teilweise hervorragende Ergebnisse, auch wenn leider kein Mathe-Ass im Januar zur Landesrunde nach Göttingen eingeladen wurde.

Durch die finanzielle Unterstützung des Freundvereins war es jedoch möglich, den erfolgreichen Teilnehmern ein kleines Knobelspiel zu schenken, damit sie bis zur nächsten Mathematik-Olympiade im kommenden Schuljahr beschäftigt sind… Auch an den Freundeverein hierfür ein großes Dankeschön!

Katharina Wilhelm für die Fachgruppe Mathematik