Die Querflöte ist ein Holzblasinstrument

Fünf Workshops der Bläserklasse 6b für 370 Grundschüler

Instrumentenkunde steht sowieso auf dem Plan. Da bot es sich an, dass die Bläserklasse nicht nur ihre eigenen Instrumente erkundete, sondern diese auch gleich ihren Nachbarn vorstellte. So lud sie die Viertklässler der fünf umliegenden Grundschulen zu Konzert-plus-Workshops ein und tatsächlich folgten 370 Kinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern dieser Einladung.

Nach einem kleinen Eröffnungskonzert bekam jeder Besucher ein Laufheft mit Aufgaben zu den Instrumenten der Bläserklasse und einen Scout an die Hand. In einer Stunde lernten sie in sieben Stationen das Wichtigste über Klang und Funktionsweise aller Instrumente, vom Schlagzeug bis zur Klarinette. Mit jedem Workshop verfeinerten auch die Sechstklässler ihre Vorträge und spielten ihren Nachbarn neueste Musikstücke aus dem eigenen Repertoire vor.

Mit dem gemeinsam musizierten „Zwei kleine Wölfe“ verabschiedete sich die Bläserklasse von den Grundschülern, die sich mit reichem Applaus bedankten. Viele wollen schon nächste Woche wiederkommen, wenn sie beim „Tag der offenen Tür“ die Instrumente selbst ausprobieren können. Übrigens: Die Querflöte gilt wirklich als Holzblasinstrument, weil sie früher aus Holz gebaut wurde.

(FA)