Alle Jahre wieder…

Adventskonzert und Sternstunde 2017

Alle Jahre wieder…

… präsentieren die zahlreichen Musik Ags der Käthe ihr musikalisches Können vor ausverkauftem Publikum in der Aula und in der Gethsemanekirche.

Nicht nur die BläserKlasse 5b, sondern auch unser neuer Musikkollege Herr Jongebloed hatten ihre Premiere zu Beginn der Konzerte. Diesen Auftritt meisterten sie neben vielen wunderschön vorgetragenen Adventsliedern mit dem legendären BläserKlassen-Weihnachtslied „Jingle Bells“ sehr zu Herzen gehend.

Die BläserKlasse 6b von Herrn Fauteck spielte gefühlvoll vorgetragene Arrangements, wie zum Beispiel „My Heart Will Go On“. Danach holte sie die Percussion AG mit auf die Bühne und animierte zum bekannten „Feliz Navidad“ das Publikum zum Mitsingen. Ein Ausflug in die Sambawelt durfte nicht fehlen und rundete das Gemeinschaftsprojekt groovig motivierend ab.

Die Käthe Wind Band wurde diesmal von unserer Referendarin Frau Köller und von Herrn Tessnow auf den Auftritt vorbereitet. Musikalisch sehr gelungen interpretierten sie zum Beispiel bekannte Songs wie „Shake It Off“ von Michael Brown.

Nach der Pause erfreuten die Käthe Horns unter der Kooperationsleitung von Herrn Frühauf und Herrn Thiemann das Publikum mit frischem Schneefall – „Let it snow“ wurde zum Beispiel einfühlsam und gut interpretiert vorgetragen.

Die KKS Big Band, wieder unter der Leitung beider Kollegen, präsentierte einige sehr gut einstudierte Stücke, mit denen sie auch kürzlich beim Landeswettbewerb Jugend Jazz sehr erfolgreich angetreten sind.

Herr Jongebloed holte zum Schluss alle Beteiligten auf die Bühne und initiierte mit dem Publikum das gemeinsame Singen und Spielen des Nikolaus-Liedes „Lasst uns froh und munter sein“. Beschwingt gingen alle nach Hause und stellten ihre Stiefel vor die Tür – in Vorfreude auf die Geschenke vom Nikolaus am nächsten Morgen.

Die Sternstunde war im wahrsten Sinne des Wortes wieder eine „Sternstunde“, die das Publikum erleben durfte.

Käthe Chor und Käthe Singers eröffneten gemeinsam mit dem Song „Mary’s Boychild“ stimmungsvoll unter der Leitung von Frau Feise das Konzert.

In verschiedenen Sprachen – Deutsch, Latein, Englisch – stimmte der Käthe Chor klangschön mit Liedern, die teilweise auch im Kanon gesungen wurden, das Publikum auf die Adventszeit ein.

Passend dazu fanden Diakonin Frau Beutner-Rohloff und Herr Wernecke immer wieder zwischen den einzelnen Auftritten einfühlsame Worte, die sich auf das dargebotene Programm bezogen.

Natürlich wurde auch gemeinsam gesungen: „Herbei, o ihr Gläub’gen“ – ganz im Stile des Käthe Chors in drei Sprachen und begleitet von Thomas Nikolov am Klavier, ebenso der Choral „Wie soll ich dich empfangen“ – unter wohlklingender Begleitung der Käthe Concert Band, und zum Schluss das „Magnificat“ im vierstimmigen Kanon mit stimmkräftiger Unterstützung der Käthe Singers.

Daran schloss sich der Auftritt der Käthe Concert Band unter der Leitung von Frau Wilkening an und sorgte mit ihrem Klang nicht nur einmal für Gänsehaut beim Publikum. Mit dem eindrucksvoll dargebotenen Soundtrack von Star Wars stellten sich alle schon voller Vorfreude auf die neue Verfilmung ein.

Die Käthe String Soloists präsentierten eindrucksvoll und besinnlich bekannte Weihnachtslieder sowie ein eigenes Arrangement zu „Only You“.

Abgerundet wurde dieses gelungene Konzert durch den Auftritt der Käthe Singers unter Leitung von Herrn Krome. Zum Dahinschmelzen erklang auf speziellen Wunsch „Last Christmas“, aber das war nur der Beginn eines schön zusammengestellten Programms, das mit „Fort the Beauty oft he Earth“ seinen krönenden Abschluss fand.

Zu Recht gab es viel Applaus und alle Beteiligten und das Publikum gingen glücklich nach Hause.

(Rie)