Französisch verbindet

Veröffentlicht am

Bildungsmesse lockt renommierte Firmen in die Käthe-Kollwitz-Schule

Vertreter/innen von Bosch, Continental, Nord LB, Siemens, Solvay und Campus France waren am Mittwoch, den 24. Februar 2016, zu Gast in der Käthe-Kollwitz-Schule. Anlass war die deutsch-französische Bildungsmesse « Mit Französisch in die Zukunft – Möglichkeiten in Studium und Beruf » , die bereits zum zweiten Mal an unserem Gymnasium stattfand. Eingeladen hatte die Käthe-Kollwitz-Schule, um für ihre zahlreichen Französisch-Schüler/innen attraktive Berufsperspektiven mit der Fremdsprache Französisch bekannt zu machen. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der zuständigen Dezernentin Roswitha Strickstrack-Garcia, der Juniorbotschafterin des Deutsch-Französischen Jugendwerks Katja Friedewald sowie der „Anntene Métropole“, vertreten durch Frau Laure Dréano-Mayer, die sich für die Zusammenarbeit beider Länder in den Bereichen Kultur und Wissenschaft engagiert.

Die Veranstaltung hatte regen Zulauf. Neben den Französisch-Schülern der Käthe waren auch Teilnehmer aus anderen hannoverschen Gymnasien und Schulen gekommen, sodass die 400 Plätze in der Aula voll besetzt waren. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter Eckhard Franklin ließ die Dezernentin in ihrer Rede die Meilensteine der deutsch-französischen Freundschaft Revue passieren. Dann stellten sich die einzelnen Firmen vor und luden die Schüler im Anschluss an die Aula-Veranstaltung an ihre Infostände ein. Hier fanden die wirklich interessanten Gespräche statt. Die Schüler/innen hatten die Möglichkeit, konkrete Fragen zu ihrer beruflichen Zukunft zu stellen und schon Kontakte zu den Firmen zu knüpfen.

Für das leibliche Wohl aller Gäste sorgte unsere schuleigene Caféteria-AG, die ein reichlich bestücktes Buffet mit Kuchen, Brezeln und anderen Leckereien organisiert hatte.

 

Katharina Gebauer

 

Film: