Heiße Rhythmen, tropische Temperaturen und große Emotionen

Veröffentlicht am

Am 06. und 07.07.2015 war es wieder soweit: die musikalischen Arbeitsgemeinschaften der Käthe-Kollwitz-Schule präsentierten ihre kreativen Ergebnisse des diesjährigen Schuljahres beim Sommerkonzert 2015.

Die Eröffnung am Montag machte die Bläserklasse 5b und begrüßte das Publikum mit der „Ode an die Freude“ von Ludwig van Beethoven. Danach folgten sommerliche und auch karibische Klänge mit den Titeln „The Rainbow Connection“ und „Bananenboot Song“, bevor der „School Spirit“ treffend zum Chor 1 überleitete.

Denn neben den Titeln „No Risk, no Fun“, „Oh, lulalee“ und dem Charthit „If your Lips are Moving“, kooperierten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 zusammen mit den Käthe Singers und ließen das Quodlibet „Always look on…“ erklingen.

Was würde besser zu tropischen Temperaturen passen als die lateinamerikanischen und afrikanischen Klänge der Percussion AG? Auch hier fand eine Zusammenarbeit zwischen der Percussion AG und den Käthe Singers statt. Zusammen präsentierten sie den Titel „Best for you“ von der Batucada Soundmaschine.

Nach einer kurzen Pause und ein paar erfrischenden Getränken heizte die Käthe Wind Band die Stimmung, u.a. mit dem Hit „Roar“ von Kathy Perry, weiter an. Danach sorgte die Käthe Concert Band für einen glorreichen Abschluss und entließ das Publikum mit abwechslungsreichen Klängen wie dem „Boléro“ von Maurice Ravel und „Isn´t she lovely“ von Stevie Wonder in einen lauen Sommerabend.

 

 

Der zweite Abend stand ganz unter dem Motto „große Emotionen“, aber eins nach dem anderen…

Den Anfang machte die Bläserklasse 6b und begeisterte die Gäste in der wieder gutgefüllten Aula der KKS mit Songs von Bill Withers (Lean on me), James Brown (I got you/I feel good), einem Filmmusikklassiker aus „Fluch der Karibik“ und dem irischen Volkslied „Oh Danny Boy“. Dabei wurden sie auch von ihrer Klassenlehrerin Frau Pühler auf der Klarinette unterstützt. Im Anschluss daran verfielen alle in ein Wechselbad der Gefühle. Denn auf der einen Seite waren die Schülerinnen und Schüler extrem stolz auf den ersten Platz beim musikalischen Nachwuchswettbewerb „bw-musix“, aber auf der anderen Seite war dies auch der vorerst letzte Auftritt der Bläserklasse in dieser Besetzung. Dies ging auch am Klassenlehrer und musikalischen Leiter Herrn Frühauf nicht spurlos vorüber.

Auch an diesem Abend erklangen wieder karibische Melodien, denn mit dem Jazzklassiker „St. Thomas“ von Sonny Rollins eröffneten die Käthe Horns ihren Auftritt und brachte die Stimmung mit Lady Gagas „Born this way“ zum Kochen.

 

Nach der Pause gab es dann einen musikalischen Leckerbissen, bestehend aus der Big Band und den Käthe Singers. Ob allein oder in der Kombination brillierten beide Ensembles und ließen die Zuhörer mit Titeln wie „Rigth here waiting for you“ von Richard Marx und „Straighten up and fly rigth“ von Nat King Cole dahinschmelzen. Besonders bei Letzterem überzeugte die Schülerin Michelle-Dana Alipour mit einer grandiosen Gesangsleistung.

 

Und getreu dem anfangs erwähnten Motto endete dieser Abend wie er begonnen hat: mit großen Gefühlen. Denn die KKS Big Band ist in diesem Jahr niedersächsischer Vizemeister geworden und erhielt von der „Jugend-jazzt-Jury 2015“ die Auszeichnung „hervorragend“. Ab jetzt können die jungen Musiker diesen Titel sogar täglich tragen, denn zur ihrer Überraschung erhielt jeder von Ihnen ein T-Shirt mit dieser Aufschrift.

 

Zum Abschluss erhielten die Käthe Horns die Möglichkeit mit der Big Band zu musizieren und rundeten einen wunderschönen musikalischen Abend mit dem Titel „Eye of the Tiger“ ab. Danach wurden noch einmal alle Schülerinnen und Schüler auf die Bühne gerufen und die AG-Leiter beider Konzertabende vom Schulleiter Herrn Franklin für ihr Engagement gewürdigt.

 

(Tes)