DEINE Ideen verändern

Veröffentlicht am

Was sagt uns dieses Motto der Ideenexpo? Unsere Schule wollte das herausfinden und besuchte am 10. Juli mit allen Klassen das Expogelände.

Gleich zu Beginn bekam man den Eindruck von einer gut organisierten Ausstellung, denn überall lasen einem orangefarbene junge Menschen Wünsche von den Lippen ab und ein Übersichtsplan ließ sich schon im ersten Zelt ergattern. Lehrer konnten die Schulanmeldung auf der rechten Seite und Schüler die gigantischen MeetingPoints unmöglich verfehlen. Sollte sich eine Schülerseele kurzeitig im Expo-Dschungel verirrt haben, WhatsApp brachte Rettung.

Der seit 2007 angebotenen Ausstellung merkte man die Erfahrung und ein kluges Management an. In Halle 7 und 9 verknüpften Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Schulen spannende Angebote zum Experimentieren und Spielen mit Informationen über ihr Ausbildungsangebot. Workshops wie „Dein Navi zum Traumberuf“ oder „Zauberhafte Physik“ weckten reges Interesse. Die 9d entschied sich zum Beispiel für die Frage „Steel Light – Wie bringe ich Stahl zum Leuchten?“. Die Antwort bastelten sich die Jugendlichen selbst mit Lötkolben: Ein elektrisch betriebenenes Leuchtbild (siehe Foto).

FunArea, InteractiveSky und ShowBühne veranlassten den Deutschlehrer zu der Frage, ob sein Unterricht mehr Interesse wecken würde, wenn er ihn GermClassShow nennen würde. Das Konzept von Infotainment ging hier aber in jedem Fall auf, denn die Schüler freuten sich nicht nur über lustige Kugelschreiber, sondern lernten mit Hilfe interaktiver und spielerischer Angebote viel über technische Prinzipien und deren Anwendung im Alltag. Was – gemäß dem Motto – Ideen also verändern können, erfuhren die Besucher sehr überzeugend und manch einer kommt vielleicht auch auf die „Idee“, seinen Berufswunsch zu „verändern“. Bleibt zu vermuten, dass die Ideenexpo 2017 bestimmt nicht ohne die Käthe-Kollwitz-Schule stattfinden wird.

(Fa)