Religionskurs besucht Moschee

Veröffentlicht am

Der Kurs des 7. Jahrgangs von Herrn Wendland lernte am 5.2.15 das islamische Familienzentrum am Steintor kennen.

Exkursion_in_Moschee2015Nach der 6. Stunde sind wir mit der Stadtbahn zum Steintor gefahren. Dort hat uns Herr Dr. Hilal Al-Fahad vom islamischen Familienzentrum herzlich empfangen. Zunächst hat er uns einen Raum gezeigt, indem die Muslime Feste feiern und berichtet, wie Muslime in diesem Raum feiern.

An den Waschräumen vorbei, die sich im Freien befinden (!!!), hat er uns dann in die „Moschee“ geführt. Dort hat er uns zunächst in einem Aufenthaltsraum viele Fragen beantwortet; z.B. hat er uns Grundlagen des Islams erläutert, von seiner persönlichen Glaubensauslegung erzählt und uns seine Meinung zu islamistischer Gewalt dargestellt. Dabei beantwortete er alle Fragen sehr geduldig und ausführlich.

Nach dieser Fragerunde ging es weiter in den Männergebetsraum. Vor dem Betreten mussten wir alle die Schuhe ausziehen. Dann durften wir dabei sein, als die Männer gebetet haben und es war sehr interessant mitzuerleben, wie der Ablauf beim gemeinsamen Gebet ist. Nach dem Gebet hat Herr Al-Fahad uns dann den Frauengebetsraum im Keller gezeigt. Dort betete gerade eine Frau. Der Gebetsraum der Frauen war viel kleiner als der Männergebetsraum, weil die meisten Frauen Zuhause beten und laut Herrn Al-Fahad nur die Männer regelmäßig zum Beten in die Moschee kommen müssen.

Im Keller befanden sich noch Aufenthaltsräume für Frauen und Kinder sowie ein Unterrichtsraum, in dem Herr Al-Fahad muslimische Kinder über den Islam unterrichtet.

Die Führung war unserer Meinung nach echt spannend! Wir danken Herrn Al-Fahad, der so viel Geduld und Zeit für uns hatte und uns seine Religion vorgestellt hat!

Ein Bericht von Feline und Kathi (7b)